Zum Inhalt springen

Was macht die Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“?

Enquete-Kommissionen (von franz. enquête – Untersuchung) setzt der Deutsche Bundestag dann ein, wenn es um umfangreiche, interdisziplinäre und bedeutsame Sachthemen geht.

Mit der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale“ greift der Bundestag eine der zentralen Entwicklungen unserer Zeit auf. Sie untersucht den Einfluss der Künstlichen Intelligenz (KI) auf unser gesellschaftliches Leben, die Wirtschaft und die zukünftige Arbeitswelt. Die Kommission setzt sich zu gleichen Teilen aus Mitgliedern des Deutschen Bundestages und externen Expertinnen und Experten zusammen, die gemeinsam in sechs Projektgruppen zu den Themen Wirtschaft, Staat, Gesundheit, Arbeit/Bildung/Forschung, Mobilität und Medien in Bezug auf KI arbeiten.

Die Enquete-Kommission befasst sich sowohl mit Chancen, als auch mit Herausforderungen von KI in diesen Bereichen. Auf Basis der Erkenntnisse formuliert die Enquete-Kommission Handlungsempfehlungen – damit KI bestmöglich in Gesellschaft und Wirtschaft eingesetzt werden kann und Risiken minimiert werden können. Der Abschlussbericht der Kommission wird dem Deutschen Bundestag zeitnah nach der Sommerpause 2020 vorgestellt.

Zur Webseite der Enquete-Kommission

Zu den Projektgruppen und ihren Besetzungen

 

Was passiert mit den Ergebnissen der Online-Beteiligung?

Die gesammelten Beiträge zur Online-Beteiligung werden inhaltlich ausgewertet und Argumente sowie zentrale Trends werden herausgefiltert.

Diese Ergebnisse werden auf einem Symposium im Frühsommer 2020 in Berlin vorgestellt und öffentlich diskutiert.

Außerdem fließen die Ergebnisse in ein Gutachten ein, das der Enquete-Kommission übergeben wird. Über den Bericht der Enquete-Kommission werden das Gutachten und die Ergebnisse in den Deutschen Bundestag getragen.

 

Was ist Künstliche Intelligenz (KI)?

Es gibt bisher keine allgemein verbindliche Definition von KI. Kurz gesagt sind darunter von Menschen konzipierte, aus Hard- und/oder Softwarekomponenten bestehende intelligente Systeme zu verstehen, die zum Ziel haben, komplexe Probleme und Aufgaben in Interaktion mit der und für die digitale oder physische Welt zu lösen.

Dazu erfassen KI-Systeme Daten, verarbeiten diese, analysieren darin enthaltene Informationen und zeigen ein geeignetes Verhalten zur Lösung und Erfüllung der jeweiligen Probleme und Aufgaben.

Die Enquete-Kommission referenziert auf die ausführliche Definition der High-Level Expert Group on Artificial Intelligence.

Die Europäische Kommission 2018 hat die High-Level Expert Group (HLEG) eingesetzt. Sie hat ethische Richtlinien sowie Empfehlungen für politische Maßnahmen und Investitionen für eine nützliche und verantwortungsvolle KI entwickelt.

Das Video „Eine kurze Geschichte der KI“ auf der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Plattform „Lernende Systeme“ gibt einen anschaulichen Überblick über die Entwicklung der KI.

 

Wie kann ich die Online-Beteiligung verbreiten?

Wenn Sie Social Media nutzen, finden Sie hier Sharepics zum Teilen.